Tomislav Topic

Die Kunst von Tomislav Topic ist formal und kreativ ausgesprochen vielseitig. Über viele Jahre als eine Hälfte des Künstlerduos Quintessenz und zunehmend auch als Solokünstler erschafft er raumfüllende Installationen und großformatige Murals ebenso wie »domestizierte« Bilder auf Leinwand und Papier. Dabei verwandelt der Farbkünstler Topic jedes Medium in eine Bühne, die nur für diese einzige Aufführung geschaffen zu sein scheint, in der es darum geht, Farbe zu inszenieren, ihr eine Form zu geben, Bewegung zu verleihen und Leben einzuhauchen. So etwa bei den »Selbstläufern«, einer von Quintessenz konzipierten Serie von Blättern, in der die Farbe nicht auf das Papier aufgetragen wird, sondern das Blatt durchtränkt, tief in die Papierfasern eindringt und sich dort ihren eigenen Weg sucht. Die Farbe in ihrer Verlaufsform ist hier das Bildmotiv, spannungsreich und hochästhetisch, mit wissenschaftlicher Präzision geplant und doch auch ganz wesentlich vom Zufall geprägt.

Geplanter Zufall spielt auch in den Arbeiten der erst jüngst entwickelten Werkserie »in between« eine wesentliche Rolle. Hier wird die Farbe auf Leinwand in Szene gesetzt, aufgetragen durch eine ganz eigene Technik, indem sie mit hoher Geschwindigkeit mit Hilfe von Schnüren auf den Untergrund geschleudert wird. So ergeben sich reliefartige Strukturen von erstaunlicher Präzision, die dem Spiel des Zufalls weiteren Raum geben und der Intensität der Farbwirkung eine weitere Dimension hinzufügen. So spürt Topic immer wieder neuen Werkstoffen und Techniken nach, um Farbe auf ungesehene Weise in Szene zu setzen, nutzt etwa Gitter, um Moiré-Effekte zu erzielen oder Möbius-artig verdrehte Strukturen, die den Betrachter immer wieder zu täuschen scheinen.

Die Arbeiten von Topic sind stets hochkonzentriert und auf den Wesenskern reduziert. Sie bringen eindrucksvolle Farbräume hervor, in denen sich immer wieder überraschende Muster und nuancenreiche Entwicklungen entdecken lassen. Ganz ausgerichtet auf die inhärente Wirkung der Farbe aber gewaltig in der Ausdruckskraft gelingt Topic eine Art opulenter Minimalismus. Die Arbeiten mögen manche Betrachter an abstrakte Expressionisten wie Mark Rothko oder Jackson Pollock erinnern, folgen in ihrem künstlerischen Schaffensprozess aber einem informellen Ansatz und entziehen sich einer simplen Einordnung. Topic ist es gelungen, eine ganz eigene Farb- und Formsprache zu entwickeln und ein stilprägendes Werk zu erschaffen.

Tomislav Topic wurde in Hannover geboren und lebt heute in Berlin. Sein Studium in Farbdesign absolvierte er in Menomie (Wisconsin) sowie an der HAWK in Hildesheim, wo er anschließend mehrere Jahre als Lehrbeauftragter tätig war. Seine künstlerischen Wurzeln liegen im Graffiti und prägen seine Arbeiten bis heute, nicht zuletzt die großformatigen Wandbilder, die unter anderem in Tiflis, Leipzig, Mannheim, Doha und Würzburg zu sehen sind. Mit seinen Installationen wird er weltweit zum Bespielen von Räumen und Veranstaltungen eingeladen und war schon in Hamburg, Berlin, Boston und Paris, Brescia, Shanghai, Miami, Peking sowie an vielen weiteren Orten zu sehen. Seine Bilder werden regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert und finden sich mittlerweile in zahlreichen privaten Sammlungen wieder.

»Die Farbe ist nicht nur bloße Form, sie ist ihr Inhalt gleichermaßen.«

4222Tomislav Topic